Aktuelles

Björn Sommer

Wachstum des Wissenschaftsstandortes Rheingau nicht bremsen!

FDP-Landtagskandidaten suchen Gespräch mit der Hochschule Geisenheim

v.l.n.r.: Stefan Müller, Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Björn Sommer, Peter Semmel, Alexander Müller

Person2 4.9.2018 -

Stefan Müller, Mitglied des hessischen Landtages, und Björn Sommer, Kandidat der FDP im Wahlkreis Rheingau-Taunus I, suchten gestern zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Alexander Müller das Gespräch mit dem Präsidenten der Hochschule Geisenheim University, Prof. Dr Hans Reiner Schultz. Im Zentrum der deutschen Weinkompetenz würdigten Sie die große Integrations- und Aufbauleistung der Hochschulführung in den vergangenen fünf Jahren. Eine international renommierte und gut besuchte Hochschule im Rheingau-Taunus-Kreis ist das Ergebnis dieses Prozesses und drückt sich gerade in dem starken Wachstum an Studiengängen und Studierendenzahlen aus. Um diese Dynamik auch vom Platz her abzubilden, sind zahlreiche Bauvorhaben in Zusammenarbeit von Stadt, Hochschule und Landesregierung angestoßen worden. Doch zu viel Bürokratie und Vorschriften drohen nun viele der Bauprojekte zu verzögern.

"Hier ist gerade neues Denken erforderlich, um pragmatisch und zielorientiert Leuchtturmprojekte wie die Hochschule Geisenheim nicht in ihrem Wachstum zu bremsen. Eine Task Force mit klaren Entscheidungsstrukturen ist auf Verwaltungsebene heutzutage ein Muss.", sind sich der FDP-Landtagsabgeordnete Stefan Müller und der Direktkandidat zur Landtagswahl im Rheingau Björn Sommer einig.

Die Freien Demokraten im Rheingau-Taunus-Kreis fördern die Entwicklung der Region als Wissenschaftsstandort bereits auf allen politischen Ebenen und werden hier auch in Zukunft nicht nachlassen. Mit Peter Semmel nahm auch der Vorsitzender FDP Geisenheim am Gespräch teil und verdeutlichte die gute Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Ortspolitik. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare