Aktuelles

Björn Sommer

Koalition spricht sich für Ankauf des Koepp-Geländes aus

Person2 15.5.2018 -

Nachdem die Koepp GmbH zu Beginn des Jahres mitgeteilt hat, dass sie den Standort Oestrich-Winkel aufgeben wird, spricht sich die CDU/FDP Koalition für einen Ankauf des Firmenareals aus.

"Es ist bedauerlich, dass die Firma Koepp geschlossen wird und offenbar auch keine Möglichkeiten zum Erhalt des Standortes bestehen", so die Fraktionsvorsitzenden Stavridis (CDU) und Sommer (FDP), "nunmehr gilt es aber, die künftige Entwicklung maßgeblich zu steuern, um neue Unternehmen anzusiedeln und damit auch neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Die Stadtverordnetenversammlung hat im Februar eine Veränderungssperre beschlossen, um eine weitere gewerblich Nutzung des Areals zu sichern. "Bei einem Erwerb des Grundstücks können sich aber weitaus größe-re Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für den Wirtschaftsstandort Oestrich-Winkel ergeben", so Sommer. Im Rheingau stehen Gewerbeflächen nur begrenzt zur Verfügung, die Koalitionäre sehen im Ankauf die große Chance, ortsansässigen Firmen Expansionsmöglichkeiten zu bieten und neue Unternehmen anzusie-deln. "Natürlich müssen im Vorfeld Bodenuntersuchungen erfolgen", führt Pavlos Stavridis aus, "die Ergebnisse haben nämlich Einfluss auf den Kaufpreis". Auf Wunsch der Koalition soll auch geprüft werden, ob es für die Entwicklung des Gebietes auch Fördermöglichkeiten gibt.

"Insgesamt hätte die Stadt mit einem Erwerb der Fläche im vollen Umfang Einfluss auf die Entwicklung und künftige Nutzung des Areals, in das gegebenenfalls auch noch die Fläche des Sportplatzes einbezogen werden könnte, sofern eine Realisierung eines neuen Sportgeländes gemeinsam mit Eltville an anderer Stelle möglich wäre", so Stavridis und Sommer abschließend.

 

Kommentar schreiben

Kommentare